Automatisierung

Vorgelagerte Automation

Vorgelagerte Automationsschritte können sein:

  • Stanzen und Biegen einzelner Kontakte
  • Zuführung von Fertigteilen, wie zum Beispiel Stanzgitter, Buchsen, etc.
  • Schneiden von Folien für z.B. Blenden

Einlegen und Entnehmen

Einlegen:

Durch die patentierte schwimmende Lagerung der Greifer können bis zu 250 Kontakte präzise in das Spritzgusswerkzeug eingelegt werden. Aus Jahrzehnte langer Erfahrung entstehen Greifer-Elemente, die winzige und/oder sehr dünne Kontakte präzise greifen und exakt und beschädigungsfrei ins Werkzeug einlegen und dies mit einer enorm hohen Wiederholgenauigkeit.

Entnahme:

Nach dem Spritzgießvorgang werden die Produkte entnommen und somit für weitere Verarbeitungsschritte zur Verfügung gestellt.

Nachgelagerte Automation

Auch nach der Entnahme arbeiten HEKUMA Automatisierungssysteme präzise und mit einer hohen Verfügbarkeit. Je nach Produkt sind weitere Produktionsschritte notwendig, diese können sein:

  • Montieren
  • Gruppieren
  • Schweißen
  • Prüfen
  • Beschriften
  • Etikettieren
  • Ab- und Aufstapeln
  • Verpacken
  • uvm...