Software und Visualisierung

Wir setzen in unseren Systemen die gängigsten Steuerungen, wie Siemens S7, Rockwell Allen Bradley Controllogix und Beckhoff Twincat 3 ein. Welche Steuerung zum Einsatz kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Kompatibilität der Kundenforderung mit den geforderten Parametern wird von Fall zu Fall geprüft, um hier das beste Ergebnis liefern zu können.

Standardisierte Softwarebausteine

Vor allem bei medizintechnischen Anwendungen und Systemen unserer modularen Bauweise kommt die moderne Beckhoff Steuerung zum Einsatz. Hier kommen Softwarebausteine zum Einsatz, die zum einen den Vorteil bieten, dass sie standardisiert und somit auch validiert werden können und zum anderen die gewohnte Zuverlässigkeit garantieren und somit zu einer hohen Verfügbarkeit beitragen. Durch die extrem schnelle Datenverarbeitung der Steuerung lassen sich auch aufwändige und datenintensive Abläufe wie Kameraprüfungen einfach und schnell realisieren.

Industrie 4.0 - ready! 

Ein immer wichtiger werdender Bestandteil unserer Software Leistung sind die Funktionen der Teileverfolgung sowie die Bereitstellung von Produktions- und Qualitätsdaten für übergeordnete ERP Systeme. Durch die Vernetzung im Zuge der Industrie 4.0, wird die Anbindung in bestehende IT Landschaften häufiger Einfluss auf die Auswahl der Steuerung haben.

Eigens entwickelt: Visualisierung

Die HEKUMA Visualisierung bietet neben einer intuitiven und komfortablen Bedienoberfläche, die Möglichkeit der gesamtheitlichen Integration aller Fremdsysteme. Durch eine realistische Darstellung erkennt der Bediener sofort, wo ein Fehler verursacht wurde und kann auf Wunsch die komplette Dokumentation bis hin zur Identifizierung einzelner Ersatzteile abrufen. Jedes System der modularen Bauweise verfügt über die gleiche Bedienoberfläche. Durch diese Einheitlichkeit erhalten alle Maschinenbediener Sicherheit im Umgang mit HEKUMA Systemen.